Allgemein, asia, travel
comments 7

Thailand – Krabi

Huhu,

hier kommt endlich der Post zu unserem letzten großen Stop der Weltreise:
Krabi-Thailand. Ich versuche mit dem Post so viele Fragen wie möglich zu beantworten, die ich in den letzten Wochen von euch gestellt bekommen habe.

finally here is the post about our last big stop of our world trip: Krabi-Thailand. I tried to answer all of your questions 🙂 

Von Johannesburg sind wir nach Bangkok geflogen und haben dort 2 Tage verbracht. Wir waren dort erst im März, daher kannten wir die meisten Sehenswürdigkeiten schon und haben einfach so die Stadt “genossen”. Eigentlich war ich nach der 1. Thailand Reise (März 2015) garkein Fan von Bangkok – aber diesmal fand ich es wirklich total cool, vielleicht lag es auch einfach daran, weil ich wusste welches Chaos mich erwartet und verglichen mit Mumbai war es ein Klacks. 🙂

We headed from Johannesburg to Bangkok and stayed there for 2 days. It was the second time  we’ve been to Bangkok (first time in March 2015), so we already knew all the sightseeing spots and just “enjoyed” the city. I wasn’t really a fan of this city after our first trip to Bangkok, but this time I really loved it! Maybe because I already got used to other, crazier cities (like Mumbai). 

Bangkok

Was wir in Bangkok neu entdeckt haben:
Auf der Khao Son Road (am Westende) gibt es eine versteckte Beachbar die wirklich echt cool ist! Die Musik war ganz nach unserem Geschmack (Elektro-House) – dort haben wir einen super schönen Abend verbracht.

But we’ve spotted some new things over there in Bangkok:
You definitely have to visit the Beachbar at the Khao Son Road’s west-end. In this bar we have spent a really nice evening – you should try the cold fresh coconut *.*

Was wir letztes Mal nicht gemacht haben: eine Fußmassage auf der Khao Son! Diesmal haben wir es einfach gewagt. Die Fußmassage war für mich echt grenzwertig, da ich so kitzlig bin. 😀 Aber dennoch schön! Es war eigentlich gar nicht möglich auf der lauten Khao Son Road bei einer Massage abzuschalten 😀 Sind aber trotzdem froh dieses Erlebnis mitgenommen zu haben 🙂

Last time we missed to have a feed-massage on the Khao Son Road. This time we tried it and it was really cool. It was such a funny situation. 

Nach 2 Tagen hieß es dann ab nach Krabi. Von Bangkok aus haben wir uns einen Flug nach Krabi genommen und von dort aus ging es dann mit einem Taxi nach Ao Nang (wir haben so viele verschiedene Dinge über Ao Nang gehört aber wir können leider nur die negativen Meinungen bestätigen: MEIDET ES ! War wirklich wie am Ballermann! Also haben wir am nächsten Morgen direkt eine Fähre nach Koh Phi Phi genommen.

After spending two days in Bangkok we were heading to Krabi. We’ve booked a flight some days before. We went by bus from Krabi airport to Ao Nang. (We’ve heard so many different things about Ao Nang – but unfortunately we can only confirm the negative opinions) AVOID AO NANG! Next morning we took a ferry to Koh Phi Phi.

Endlich auf Koh Phi Phi angekommen, wurden wir von dem Hotel “Wassertaxi” abgeholt. Wir haben die Nächte im VIKINIG RESORT verbracht. Das Resort ist direkt am Meer in einem kleinen Wald. Die Bungalows sind ganz niedlich – besonders die in der Nähe der Rezeption. Wir hatten das Bungalow vorher über das Internet gebucht. Die Nacht hat umgerechnet knapp 25€ gekostet. Für Thailand Verhältnisse relativ viel, aber dafür waren wir innerhalb von 5 Minuten am schönsten Strand der Insel – am Longbeach. Er befindet sich auf der Südseite der Insel.

Finally arrived on Koh Phi Phi we were welcomed by a friendly taxi boat driver who took us to the hotel, we booked some days before. We stayed at VIKING RESORT. It is located in a small forest next to the best beach of the Island – Longbeach. The bungalows are very cute especially the ones near the reception. One night was about 25€ ( a bit expensive for a Thai-Bungalow, but it was worth it). 

long beach sign

TIPP: Bucht es vor Ort, es ist dort viel viel günstiger!!
Tip: Don’t book it via Internet – it is much cheaper if you book it when you are on the island.

Da die Bungalows direkt im Wald sind, hatten wir leider Probleme mit den Mücken. Sind daher nach 5 Tagen ans andere Ende – Nordseite der Insel gezogen 🙂 Diese Seite ist die weniger idyllische Seite – die Party Seite. Unser 2. Hotel “Sunflower Bar” war zum Glück in einer ruhigeren Ecke der Nordseite.

Because of the bungalow’s location (inside a forest) we were struggling with the mosquitos. So we moved to an other hotel after 5 days. The second hotel is called “Sunflower Bar” – it is located on the north-side of the island (the Party-Bay).

Einen Nachmittag sind wir zum View Point gewandert, es gibt 2 Wege. Der eine Weg geht durch den “Dschungel” – der leider voller Mücken ist, daher sind wir direkt umgekehrt. Der andere Weg ist der Touristische, dort muss man pro Person ca 1€ Eintritt zahlen. Wir hatten Glück dass es nicht so viele Verrückte wie uns gibt, die Mittags bei 30°C dort hochlaufen. Daher war es super leer da oben 🙂

One day we hiked to the view point. There are 2 different ways to get there. One through the jungle (unfortunately you won’t get through without mosquito bites). The other way is the touristic one – so we had to pay about 1€ each to get in.
Fortunately we went there by midday (it was soo hot) – so we were nearly the only ones up there. 

Die Landschaft auf Koh Phi Phi ist wirklich schön, solche Felsen die mitten im Meer stehen hatten wir zuvor noch nie gesehen. Leider ist die Insel sooo überlaufen, dass alles gleich nur noch halb so viel Spaß macht. Wir haben viele Strände der Insel besucht, von denen wir aber sehr enttäuscht waren, da sie überfüllt von Touristen waren.
Mein Tipp: Longbeach. Ist zwar auch kein leerer Strand (den gibt es auf Koh Phi Phi auch nicht) aber der Strand war wirklich der Schönste!!

Koh Phi Phi’s landscape is really beautiful – never had such an amazing view before. Unfortunately the Island was full of tourists – so everything was just have the fun it could have been. We visited many beaches of the island, they were very beautiful but as I said before: the island is just overloaded with tourists.
My Tip: Longbeach! 🙂 Of course there are tourist too (you won’t find an empty beach on Koh Phi phi) but this one is definitely the most beautiful one.

Das Wassertaxi fahren war auch ein Erlebnis. 🙂 Wir haben damit die Strände auf der Ostseite der Insel abgeklappert, weil es zu Fuß eigentlich unmöglich ist 🙂 (Die Westseite der Insel besteht eigentlich nur aus Felsen)
Die typischen Touren die auf Koh Phi Phi angeboten werden (Maya Bay usw) haben wir nicht mitgemacht – es fahren täglich hunderte Boote voll mit Touristen an diese Buchten – da kann man sich ja denken wie voll es da sein wird 😀

By water taxi we explored the island’s westside, where all the beaches are located. It’s not really possible to try it by feed.
We did’t took part in the typical touristic Koh Phi Phi tours (Maya bay etc) because we were already fed up with tourists. 

long beach boat

In der “Stadt” gibt es an jeder Ecke Restaurants, Cafés und Supermärkte. Halt alles auf Touristen ausgelegt.

You can find restaurants, pups and supermarkets everywhere in the city.

Insgesamt waren wir dann 10 Tage auf Koh Phi Phi, was eindeutig zu lang ist ! Wir hatten eigentlich 4 Tage geplant – waren aber relativ K.O. vom vielen Rumreisen (waren ja kurz vorher in Südafrika, Seychellen und Indien 😀 ) und hatten etwas Pech mit dem Wetter, deswegen sind wir dort einfach geblieben.

All in all we’ve spent 10 days on Koh Phi Phi, that’s definitely too long! We planned to stay just 4 nights over there but we weren’t in the mood to change the island and had shitty weather, so we just stayed there.

Mein Tipp an Euch: 3-4 Tage Koh Phi Phi reichen eindeutig! Viel auf der Insel gibt es nicht zu sehen 😉
Die Insel ist leider wirklich sehr voll und dreckig, daher würden wir empfehlen, wenn ihr nach Thailand wollt- ab nach Koh Tao! Da hat es uns am besten gefallen 🙂 Meinen Blogpost dazu findet ihr hier.

My tip: 3-4 days on Koh Phi Phi are definitely enough. There is not much to explore on this islands. As I said before, the island was very overloaded by tourists and messy, so if you wanna go to thailand we’d recommend you to head to Koh Tao. Check out my blogpost about Koh Tao over here.

Ich hoffe euch hat der Post gefallen 🙂 Falls ihr noch Fragen habt – schreibt mir einfach 🙂

I hope you enjoyed my blogpost- feel free to ask if you have some more questions.

xx Debi

7 Comments

  1. Sabine says

    Hi Debi. Wir fliegen im März nach Thailand. Sind die Hotels denn nicht voll wenn man dort ankommt? Ich habe Sorge auf die Inseln zu fahren und dann ist alles ausgebucht: wäre toll wenn du uns hilfst. Weil über das Internet die Hotels doch relativ teuer sind. Jedenfalls keine 25€ die Nacht. lg

    • Hi Sabine,
      Versprechen kann dir das leider nicht, aber wenn ich das nächste mal nach Thailand fliege werd ich die Hotels nur noch Vorort buchen. Bisher war immer noch genug Zimmer verfügbar 🙂

      Liebe Grüße

  2. alena says

    hii ; ) jaaa ich liebe es von dir zu lesen
    ich möchte auch mal nach Thailand.. habe schon viel gutes gehört
    GLG

  3. Cindy says

    Liebste Debi, ich habe gerade all deine Reiseartikel verschlungen und bin mehr als beeindruckt! Ihr habt euch wirklich die schönsten Orte rausgesucht 🙂

    Ein paar Fragen bleiben mir aber noch:
    – Wie viele Tageoder besser Wochen plant ihr insgesamt für eure Reisen ein?
    -Wie geht ihr in der Reiseplanung vor? Seychellen, Thailand und Südafrika in einer Reise da wäre ich nie drauf gekommen – lasst ihr euch beraten oder lest ihr euch im Internet ein wenig ein
    -Wie viel Geld sollte man für solche Reisen denn einplanen, ich kann mir da leider wirklich nichts drunter vorstellen

    Wäre toll wenn du dazu einen weiteren Artikel verfasst, wenn es dir gerade wegen dem Preis zu persönlich ist kannst du mir auch gerne privat unter meiner angegebenen Email Adresse antworten!

    Ich würde mich sehr freuen 🙂 weiter so ihr zwei!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *