africa, hotel, travel
Leave a comment

Mauritius w/ Sofitel L’Imperial

Hi Guys,

Cold and cozy autumn days are great – but you know I am addicted to the beach and warm summer days so I couldn’t stay longer in cold Europe 😛 We decided to go back to Mauritius. Today I want to show you the Hotel we stayed in and share some special moments with you.

Hi ihr Lieben,

Kalte und gemütliche Herbsttage sind toll, aber wie ihr wisst bin ich viel lieber in der Sonne am Strand 😛 Ich konnte einfach nicht mehr länger im kalten Europe bleiben also haben wir uns entschlossen zurück nach Mauritius zu fliegen. Heute möchte ich euch unser Hotel zeigen und noch ein Paar besondere Momente mit euch teilen.

In school I took a french course for about 4 years and I just love the language so I wanted to go back to a french speaking country – so Mauritius was the perfect choice! We stayed at the Sofitel L’Imperial in Flic-en-Flac. It is located at the beautiful west coast of the island… and the beach over there was incredible!

Ich wollte unbedingt in ein warmes, französisch sprechendes Land – ich habe die Sprache in der Schule gelernt und liebe sie einfach! Also haben wir uns dazu entschlossen wieder nach Mauritius zu fliegen. Diesmal haben wir uns für die Westküste, dem Sofitel L’imperial in Flic-en-Flac entschieden… and the beach over there was just paradise!

On arrival we were welcomed very warmly and were guided to the breakfast restaurant 🙂 There were so many options – vegan and non vegan aaaand the most exotic fruits!! Felt like being in heaven after about 11 hours in a plane.

Kaum angekommen, wurden wir ganz herzlich in Empfang genommen und direkt zum Frühstück geleitet. Da es noch ziemlich früh am Morgen war und wir die ganze Nacht geflogen sind, waren wir super happy 😛 Es gab sooo viele vegane und nicht-vegane Optionen. Definitiv für jeden etwas dabei. Ich konnte mich garnicht zwischen all den exotischen Früchten entscheiden. 🙂 So stell ich mir den Früchte-Himmel vor 😛 

Our room with sea view was amazing and the bed sooo comfy – like a big and fluffy cloud. The balcony had the best view – the perfect place to watch the sunsets.

Unser Zimmer war super schön und das Bett sooo gemütlich. So stell ich es mir vor auf Wolken zu liegen. 🙂 Auf unserem Balkon haben wir und fast täglich die Sonnenuntergänge angeschaut, wenn wir nicht grand am Strand waren 😛 

The restaurants at the Sofitel Hotel are amazing – you can choose between buffet restaurant with many yummy choices (I had the best salads ever) or fine cuisine with extraordinary dining options. I love to experience different culture and their food. Did not know that the creole cuisine is that spicy 😛 One day we enjoyed dinner at the beach with amazing lightening and super romantic setting.

Die Restaurants im Sofitel Resort Flic-En-Flac waren super gut! Wir konnten uns täglich zwischen einem Buffet-Restaurant mit sehr sehr vielen verschiedenen Gerichten, einer riesen Salat & Obst-Ecke oder fine-dining Restaurants entscheiden. Ich liebe es verschiedene Kulturen und ihre Küchen kennenzulernen. Ich wusste garnicht, dass die Kreolische Küche so scharf ist 😀 Einen Abend haben Kev und ich ein super schönes Dinner am Strand genossen – das Essen war fantastisch, die Musik und das Licht super romantisch – die ganze Stimmung einfach wunderschön. 

When eating that good the daily gym session is mandatory 🙂 We worked out in the hotels outdoor gym – super cool and fancy!! I really liked the feeling to run on the treadmill and watch the birds flying and twittering around.

Natürlich dürfen unsere Sporteinheiten nicht fehlen, vor allem nicht bei solch gutem Essen. Das Hotel hat zum Glück eine “Outdoor” Gym, die mir super gefallen hat! Ich liebe das  Gefühl auf dem Laufband zu trainieren und doch gleichzeitig draußen zu sein und die Vögel zwitschern zu hören. 

Rain in Mauritius? Yes – but it was not bad at all because there were many options for this kinda days. So mom and I decided to have a traditional massage at the beautiful spa. One hour pure relaxation – felt so good!! I was super happy that my parents joined us on our trip to Mauritius because there are always so less opportunities for spending time with them between our trips – so they stayed at the same hotel for a few days and enjoyed it as much as we did 🙂

Auch an regnerischen Tagen, haben wir es uns schön gemacht. Einen Tag hat das Wetter leider nicht so mitgespielt, sodass Mama und ins Spa gegangen sind und uns haben verwöhnen lassen. Wir haben uns für eine traditionelle Massage entschieden – eine Stunde pure Entspannung! Das tat soooo gut 🙂 Ich war soooo glücklich, dass meine Eltern uns nach Mauritius begleitet haben. Zu Hause haben wir zwischen unseren Trips nie viele Möglichkeiten Zeit miteinander zu verbringen – also haben sie sogar im gleichen Hotel wie wir übernachtet 🙂 Wir haben sehr oft zusammen gesessen und sehr viel gelacht 🙂

One day we rented some kayaks and explored the coast along the hotel. It was so much fun !! This and many more cool activities are free of charge *.*

Einen Tag haben wir uns Kayaks gemietet und sind die Küste entlang gepaddelt – die Kayaks und viele weitere coole Sachen kann man sich kostenfrei vom Hotel aus ausleihen.

Regardless of nationality, through design, gourmet , wine and mixology, concierge advice and style I think in every one of us is s certain french „petit je ne sais quoi“.

Unfortunately the days passed so fast – one thing is sure: we will definitely come back to Mauritius one day! Our stay at the Sofitel Mauritius Flic-En-Flac was amazing – thanks so much to the whole Sofitel L’Imperial team for making these days so special- and french ! 🙂

Leider sind die Tage wie im Fluge vergangen – eine Sache ist aber sicher: wir werden definitiv wieder zurück nach Mauritius kommen. Die Insel hat es uns einfach angetan. *.* Eon großes Dankeschön nochmal an das gesamte Sofitel L’Imperial Team für diese tolle Zeit 🙂

In cooperation with Sofitel 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *