hotel, north america, travel
comments 8

Magical Moments in Key West with Gates Hotel

Hallo ihr Lieben 🙂

Als wir vor knapp 2 Monaten unsere Flüge nach Miami gebucht haben, war uns ziemlich schnell klar, dass wir nicht die gesamte Zeit an nur einem Fleck bleiben wollen. Wohin sollte es also noch gehen? Unsere Favoriten waren die Everglades oder die Keys. Da ich (wie ihr ja schon wisst 😛 ) komplett Strand-süchtig bin, wurde es also Key West! 🙂 Für die Everglades kommen wir sicher irgendwann nochmal wieder 😉

Hey guys 🙂

When we we booked our flights to Miami two months ago we already knew that we don’t wanna stay at only one place the whole time. But where to go? Our favorites were the Everglades or Key West! 🙂 As u know I am totally beach addicted so I the decision was easy: Key West 🙂  But next time we will definitely explore the Everglades 😉 

Ein neues Reiseziel für mich – also ein neuer Blogpost für Euch 🙂 Allein die 3,5 stündige Fahrt dorthin hat sich schon gelohnt! Natürlich hatten wir super Glück, dass uns die Autovermietung ein kleines Upgrade auf ein Cabrio gegen hat! 🙂 Super cool bei diesem Wetter die schmalen Brücken direkt über dem Wasser entlang zu fahren, während uns die Sonne auf den Pelz scheint – Freiheit! Ich kann gar nicht beschreiben, wie glücklich mich diese einfache Situation gemacht hat 🙂

A new destination for me – so a new blogpost for you 🙂 It took us 3,5 hours from Miami to Key West – but the ride alone was worth it! We were very lucky because the rental car company upgraded our car to a convertible 🙂 So cool crossing the narrow bridge under the shining midday sun heading to Key West – the feeling was amazing – FREEDOM! I really can’t describe how happy I was at that moment.

 

Gegen Abend sind wir im Hotel angekommen und wurden von einem super lieben Hotelmitarbeiter (er war wirklich so sympathisch!) in Empfang genommen. Wir haben uns direkt wohlgefühlt!! Der Eingangsbereich so wie eigentlich das ganze Hotel ist im Beach-Style eingerichtet – passend zu den Keys 😉 Ganz nebenbei: die Sonnenuntergänge dort sind der absolute Wahnsinn!

We arrived at the Hotel in the evening and were welcomed very warmly by a very, very friendly (he was really lovely !!!) hotel employee. We immediately felt comfortable. The entrance area as well as the whole hotel is set up in beach-style – fits perfectly to the Keys. By the way: The sunsets over there are breathtaking!! 

Nach der langen Fahrt hatten wir keine große Motivation nochmal los in die Stadt zu fahren (obwohl ich sagen muss, dass wir am nächsten Tag ganz viele Restaurants und Supermärke in der Umgebung gefunden haben :D), daher haben wir den Hotel eigenen Imbiss genutzt. Das besondere: Der Imbiss ist ein keiner, stylischer Hänger – typisch amerikanisch eben 😉 Dort gibt es Wraps, Salat, Burger, Pommes und noch ganz viele anderen Sachen. Lecker, aber das meiste nicht wirklich gesund 😀 Trotzdem waren wir mega happy einfach in etwas reinbeißen zu können.

After the long trip we were too tired to move around to the old town of Key West, (we just realized the morning after that there are so many restaurants and supermarkets around the corner) so we decided to eat at the Hotel’s own snack bar – a very stylisch and typical american food truck. We could choose from wraps, salads, burger, fries and so much more. Very delicious but not really healthy 😀 But we very so happy to take a quick bite. 

Nach einer ordentlichen Mütze Schlaf, konnten wir am nächsten Tag auch den hoteleigenen Pool genießen. Gleich nebenan befindet sich eine große Bar an der jeden Abend Livemusik gespielt wurde – jeden Tag ein neuer Künstler – wirklich schön!

After a long and relaxing sleep we woke up very early in the morning and enjoyed the Hotel’s pool area. Next to the pool there is a big bar with live music every evening. Every day there is a new artist – really amazing!

Wie gesagt hatten wir ja eigentlich einen Mietwagen, aber da das Hotel auch coole Fahrräder zur Verfügung stellt, um die Insel zu erkunden, haben wir uns für die sportliche Variante entschieden 😛 Im Süden der Insel, knapp 3km vom Hotel entfernt haben wir einen Traumstrand gefunden – den Smathers Beach Park. Weißer Sandstrand, wunderschöne Palmen und menschenleer. Dorthin sind wir jeden Tag geradelt, mit dem Fahrrad nur 10 Minuten vom Hotel entfernt. Die meisten anderen Strände der Insel sind leider privat, sodass nicht alle zugänglich waren. Selbst bei Regen, mit dem man auf den Keys immer rechnen sollte 😉 , ist es dort aber wunderschön!

As mentioned we had a rental car for the whole time but the hotel provided really cool bikes so we decided to take the sporty option and explore the island by bike. In the south of the island, you can find the most beautiful beach called Smather’s Beach- just 3km from the hotel. White sand, amazing palms and no tourists over there. Unfortunately most of the beaches in Key West are private ones so not accessible. But even on rainy days Smathers Beach is just beautiful 🙂

Auch super, um die Stadt zu erkunden: Das Hotel bietet einen Shuttle Service zur ca. 5km entfernten Stadtmitte. Einen Morgen sind wir also mit einem uralten, aufgemotzten amerikanischen Schulbus, in die Stadt fahren lassen. Die Strecke in die Stadt ist wirklich traumhaft, wir sind entlang der Küste gefahren – das Feeling war einfach genial. Die Fahrt war zwar rasant, hat aber super Spaß gemacht und so mussten wir nicht Ewigkeiten in der Stadt nach einem Parkplatz suchen. Die Altstadt ist wirklich super süß! Wir haben uns gefühlt als würden wir durch einen Themenpark tapern. Ein Geheimtipp: Frühstück bei Dateandthyme, ein kleines organic-Café mit soooo vielen tollen und leckeren Gerichten 🙂 Nebenan gibt es dazu noch einen kleinen Bioladen in dem es einfach alles gibt – ich wollte garnicht mehr aufhören zu stöbern 😀

In addition to that the hotel offers a shuttle to the Oldtown of Key West, which is about 5km away. One morning we jumped on the shuttle – a very old and stylish american schoolbus. The trip to the center was amazing because we drove along the coast. It was an amazing view. The ride was rapid but we had so much fun and we did not need a parking space. The old town is so cute!! It felt like walking through a themepark. 😀 My tip: Breakfast at Dateandthyme. It is a very small organic café with sooo many yummy dishes 🙂 Next to the café you can find an organic supermarket – I really could not stop looking around 😀 

Wenn ihr mal in Miami seid, solltet ihr auf jeden Fall für 3-4 Tage auf die Keys. Wir hatten eine super Zeit und einen wirklich tollen Aufenthalt im Gates Hotel. Gerne wären wir noch länger geblieben um auch den Rest der Keys entdecken zu können – vielleicht beim nächsten Mal 😉

If you will ever come to Miami you should definitely visit the Keys for 3-4 days as well. We had an amazing time and a very nice stay at the Gates Hotel. We wanted to stay longer to explore the other islands but our stay was limited – maybe next time! 😉 

xX Debi

8 Comments

  1. Key West ist wirklich ein Traum.
    War damals auch im Oktober und die Keys sind einfach großartig. Karbikfeeling pur 🙂
    And by the way, wunderschöne Bilder liebe Debi <3
    Ganz lieben Gruß
    Veronika von Prelovee
    https://www.prelovee.de/

  2. Was für ein schöner Ort *-* unglaublich wie es dort aussieht.. einfach Traumhaft
    Jetzt habe ich wohl einen neuen Ort der mit auf meine Bucketlist muss 😀
    LG Pauline :*

  3. Nathalia says

    Einfach nur Wow😍 eine Frage, du hast ja schon unendlich viele Orte auf der Welt gesehen, wird es nicht irgendwann einmal fad, immer wieder zu reisen? Kommt man da überhaupt noch zur Ruhe? 😐 Es wäre cool wenn du einmal die positiven und negativen Effekte des bloggerlebens beschreibst 💕 liebe Grüße😘

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *